Wie starte ich Richtung Traumjob?

Dieser Coachingfrage von Hanna Schwarzmüller ging ich im Rahmen des Karrierecoachings der Zeitschrift MEINE WOCHE in der Straßenbahnlinie Nummer vier in Graz nach. In Zeiten von NEW WORK und der Generation Z wünschen sich immer mehr Menschen einen Traumjob. Noch nie war Sinnhaftigkeit am Arbeitsplatz so sehr gefragt, wie heute. Während früher Geld und Position … Weiterlesen Wie starte ich Richtung Traumjob?

Karrierecoaching mit der Woche Zeitung & Doria Pfob an ungewöhnlichen Orten

Liebe Leute es ist soweit. Nun könnt ihr euch von mir an einem ungewöhnlichen Ort in Graz coachen lassen. Mit meiner Woche Zeitung starte ich ein fantastisches Projekt. Karrierecoaching an ungewöhnlichen Orten und das kostenfrei, heißt einfach bei meiner Woche unter verena.schaupp@woche.at, oder office@doria.at anmelden. Im Mail müsst ihr eurer Karrierecoachinganliegen bekanntgeben und dann warten, dass ihr eines … Weiterlesen Karrierecoaching mit der Woche Zeitung & Doria Pfob an ungewöhnlichen Orten

Wie bringe ich meinen inneren destruktiven Sensor zum Schweigen?

Liebe Susanna, Sie sind nicht alleine, viele Menschen leiden unter einem inneren Dialog, der ihnen immer nur zeigt, was sie alles nicht können. Diese hinderliche Stimme sorgt nicht nur für schlechte Stimmung, sie  verhindert zudem, dass man den nächsten Schritt setzt. Zum Schweigen bringen Sie ihn am besten mit einem narrativen Ansatz, heißt, Sie machen ihm das … Weiterlesen Wie bringe ich meinen inneren destruktiven Sensor zum Schweigen?

Tolles Gespräch mit Geschäftsführer Wolfgang Wild von Almholz

„Mit den Menschen reden und nicht hinter einem sauberen Ablauf, E-Mails und Konzerngehabe verstecken. Zuhören, sonst kneist du nicht, was der andere will. Eine gewisse Bodenständigkeit und Genügsamkeit beibehalten. Wenn man die Erfolgsleiter hinaufgeht, bitte immer schön grüßen, weil der Tag, an dem du wieder hinuntergehst, kommt bestimmt und du wirst jeden wieder treffen.“ Wolfgang … Weiterlesen Tolles Gespräch mit Geschäftsführer Wolfgang Wild von Almholz

Im Gespräch mit Erwin Thoma

„Mach`, wofür dein Herz brennt, arbeite nie fürs Geld. Man muss mit Geld umgehen können, denn es ist das Werkzeug, aber nicht das Ziel. Wenn die Reise losgeht, muss man auch den Sturm aushalten, der sicher kommt.“, so Erwin Thoma's Rat für Start-ups. Erwin Thoma wollte nie Unternehmer werden, sein Herz gehörte der Försterei. Die … Weiterlesen Im Gespräch mit Erwin Thoma

Im Gespräch mit Erich Stekovics

"Hab Freude an dem, was du tust und verliere den Konsumenten nie aus den Augen." gibt Erich Stekovics in unserem Gespräch an GründerInnen weiter. Es begann in jungen Jahren. Erich Stekovics konnte das Wort Zwetschge nicht sagen. Fetzkenbaum war die wohl schönste Alternative. Schon damals faszinierten ihn Obst und Gemüse. Sein Vater bewirtschaftete einen kleinen … Weiterlesen Im Gespräch mit Erich Stekovics

Im Gespräch mit Renate Gruber von CupCakes-Wien

"Der Erfolg ist nicht zu 100% planbar. Unglaublich viel Fleiß ist notwendig - mehr Fleiß als Talent und ein bisschen Glück.", erzählt mir Renate Gruber. New York und Stockholm verdanken wir CupCakes-Wien von Renate Gruber. Denn dort traf sie zum ersten Mal auf Torten- und Fooddesign. Es faszinierte sie, dass man Blumen aus Zucker herstellen … Weiterlesen Im Gespräch mit Renate Gruber von CupCakes-Wien

Im Gespräch mit Christian Ofner, dem Backprofi

„Es ist wichtig, zu seiner Idee zu stehen, diese zu verfolgen und hartnäckig zu bleiben, auch wenn viele sagen, dass es nicht ginge. Sparen, sparen, sparen. Zu Beginn lieber selber mehr arbeiten, als gleich zu Angestellten zu greifen, denn mit ihnen kommen Verpflichtungen. Am Boden bleiben, der Erfolg kommt eh.“, so Christian Ofner Als Bäckermeister hatte … Weiterlesen Im Gespräch mit Christian Ofner, dem Backprofi

Die Kunst des Überzeugen

Ein Junge wollte vor einiger Zeit unbedingt ein ipad und das ist nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist, dass er es geschafft hat, eines zu bekommen, während andere Söhne noch immer ihren Eltern in den Ohren liegen, um auch ins “Brettl” schauen können. Was hat er anders gemacht? Den wahren Nerv seiner Mutter getroffen! Erfolgsstrategie: 1. Etwas … Weiterlesen Die Kunst des Überzeugen