Wie starte ich Richtung Traumjob?

Dieser Coachingfrage von Hanna Schwarzmüller ging ich im Rahmen des Karrierecoachings der Zeitschrift MEINE WOCHE in der Straßenbahnlinie Nummer vier in Graz nach. In Zeiten von NEW WORK und der Generation Z wünschen sich immer mehr Menschen einen Traumjob. Noch nie war Sinnhaftigkeit am Arbeitsplatz so sehr gefragt, wie heute. Während früher Geld und Position wichtig waren, geht es heute um Nachhaltigkeit, Selbstverwirklichung, Freude am Arbeitsplatz, Mitspracherecht und Freiheit. Aber genau dieser Sinn-Dschungel erschwert es Menschen, den richtigen Job zu finden und führt geradewegs in die Ungeduld. Wie es in neuen Zeiten gelingen kann, zeige ich in diesem Beitrag.  Weiterlesen Wie starte ich Richtung Traumjob?

Advertisements

Best of KarriereBestseller

LIMITED EDITION nur von 18.11.-02.12.2015 bestellbar!!

Auf http://www.doria.at gibt es den KarriereBestseller „Dein Traumjob ist keine Zufall“ zu bestellen.

Der KarriereBestseller.

Über Afferl, Eseleien und Heiratsanträge, oder: Was bisher geschah…

Tag 1: Samstag, 14.11.2015

Liebes Tagebuch,

endlich war es heute so weit! Die Vorfreude auf das Projekt KarriereBestseller der letzten Wochen hatte heute Morgen ihren Zenit erreicht. Alle Vorbereitungen für den 7-stündigen Karriere-Workshop von Karrierecoach Doria Pfob zum Thema Traumjobs als Auftaktveranstaltung für unser 4-tägiges Schreibprojekt waren getroffen, der Seminarraum im Hotel Novapark vorbereitet.

9:50 Uhr: fast alle Zuschauer sind schon hier, gleich geht es los! Der Esel sitzt vor der noch unerreichbaren Karotte, die von der Angel baumelt – als Bild für den Traumjob, der für viele von uns unerreichbar scheint.

10:00 Uhr: Das gesamte Team rund um Doria Pfob und ca. 30 begeisterte Zuhörer sind da, es kann beginnen! Pure Spannung und Vorfreude auf den Workshop liegen im Raum. Alle wollen vom gut gehüteten Geheimnis, wie man zum Traumjob gelangt, erfahren. Es wird in den nächsten Stunden gelüftet. Weiterlesen Best of KarriereBestseller

Excellence 2015 Uni Graz mit Doria Pfob

Excellence 15 Doria Pfob

Bei der Podiumsdiskussion „Ich weiß nicht, was ich werden soll!“ auf der Excellence 2015 bin ich heute gefragt worden, was ich Menschen auf ihrem Weg zum richtigen Job mitgeben möchte.

  1. Achten Sie darauf viel Spaß zu haben, er darf niemals zu kurz kommen. Bleiben Sie sich selbst treu. Finde Sie Ihre Einzigartigkeit und seien Sie anders. Machen Sie nur etwas, das Sinn macht – hinterlassen Sie einen nachhaltigen Fussabdruck mit Ihrer Arbeit.

2. Entfernen Sie sich von Menschen, die Sie kleiner machen. Sie tun Ihnen nicht gut.

3. Geben Sie sich selbst die Erlaubnis, mit allem, was Sie tun wollen, Erfolg haben zu dürfen.

Jeder hat ein Recht auf einen Traumjob! Leben Sie ihn los.

3 Grundregeln, damit Ihr Traumjob in Erfüllung gehen kann

Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten. (Henry Ford)

1. Damit Ihr Traumjob in Erfüllung gehen kann, ist es besser, Weiterlesen 3 Grundregeln, damit Ihr Traumjob in Erfüllung gehen kann

Interessen im Lebenslauf anführen

Wie viel Aufmerksamkeit erhalten eigentlich Interessen und Hobbys im Lebenslauf, wie sehr beeinflussen sie Personalisten und Entscheidungsträger in ihrer Auswahl? Ob Interessen wirklich von Bedeutung sind, kann man schwer sagen. Sicher ist, dass sie im Lebenslauf gesucht werden, weil sie zu den Standardangaben zählen. Wenn Sie zu jenen Menschen zählen, die nicht nur 08/15 Informationen liefern wollen, sondern gerne etwas wagen, damit die Leser Ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken, dann versuchen Sie Folgendes und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Interessen Ihre Bewerbung beflügeln.  Weiterlesen Interessen im Lebenslauf anführen

Storytelling

Kennen Sie den Film „Schiffbruch mit Tiger – Life of Pi“? Er zeigt auf beeindruckende Weise auf, wie Storytelling Menschen beeinflussen kann, je nachdem welcher Typ wir sind und welche Art von Geschichten wir bevorzugen. Obwohl die Ausgangssituation und das Ergebnis unverändert bleiben, beeinflusst die Art der Erzählung unser Denken. Weiterlesen Storytelling