Tolles Gespräch mit Geschäftsführer Wolfgang Wild von Almholz

Wolfgang Wild Almholz

„Mit den Menschen reden und nicht hinter einem sauberen Ablauf, E-Mails und Konzerngehabe verstecken. Zuhören, sonst kneist du nicht, was der andere will. Eine gewisse Bodenständigkeit und Genügsamkeit beibehalten. Wenn man die Erfolgsleiter hinaufgeht, bitte immer schön grüßen, weil der Tag, an dem du wieder hinuntergehst, kommt bestimmt und du wirst jeden wieder treffen.“ Wolfgang Wild

 

Im Gespräch mit Renate Gruber von CupCakes-Wien

Renate Gruber CupCakes

„Der Erfolg ist nicht zu 100% planbar. Unglaublich viel Fleiß ist notwendig – mehr Fleiß als Talent und ein bisschen Glück.“, erzählt mir Renate Gruber.

New York und Stockholm verdanken wir CupCakes-Wien von Renate Gruber. Denn dort traf sie zum ersten Mal auf Torten- und Fooddesign. Es faszinierte sie, dass man Blumen aus Zucker herstellen konnte. Gruber war keine Patissière, aber seit jeher handwerklich geschickt. So wurde aus ihrem anfänglichen Hobby eine tolle Geschäftsidee. In der unkonventionellen Idee lag die Kraft. Hätte sie 2010 mit Sachertorte, Topfenstrudel & Co ein Geschäft gegründet, wer weiß, ob ihr irgendjemand Aufmerksamkeit geschenkt hätte. Aber diese neue Art der Gestaltung von Kuchen, das Cremehauberl und die ausgefallenen Torten mit ihren schönen Dekorationen, zogen alle in ihren Bann.

 

Trailer zum Buch „HerzensMarken“

Hier sehen Sie 27 österreichische Pioniere, Vorreiter, Unternehmer, die ich zu meinem neuen Buch „HerzensMarken – Im Überfluss gefragt sein“ interviewte. Tolle Menschen, von denen man viel für das eigenen Start-up lernen kann. Danke für die Interviews!

Beispiele für gutes Guerilla Marketing

Ein paar Guerilla Marketing Ideen.

In den 80er-Jahren durch Marketing-Experten Jay C. Levinson für das Marketing entstanden. Zu Beginn wurde Guerilla-Marketing als Angriffsstrategie verwendet, um Maßnahmen der Konkurrenz abzuwehren oder zu blocken. Heute wird es genutzt um einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit unerwarteten und ungewöhnlichen Werbemethoden. Ziel ist eine starke Werbewirkung und die Förderung der Mund-zu-Mund Propaganda. Hier Beispiele von Volkswagen, Diesel Jeans, Dirty Water Verding Maschine, Coca Cola.

12 Tipps für eine gute Website

Ihre Website ist Ihre digitale Visitenkarte. Sie arbeitet 7 Tage die Woche, 24 Stunden pro Tag für Sie. Während Sie schlafen oder im Urlaub sind, steht sie Ihren Kunden immer zur Verfügung. Eine treue Seele. Ziel ist es, sie so zu gestalten, dass Kunden Ihnen einen ersten Glauben schenken können. Hier finden Sie 12 Tipps für eine gute Website. Weiterlesen 12 Tipps für eine gute Website

Marketing ohne Budget?

Marketing ohne Budget

Kommen wir zur Budgetdiskussion. Die leidige Frage, wieviel Marketingbudget man veranschlagen soll. Jeder Businessplan verlangt es von Ihnen, tja sonst gibt es keinen Kredit. Und auf der Uni lernen wir auch, dass man sich an Zahlen richten soll. In den Büchern finden wir Formeln für Prozentmethode, pro Kopf Methode, Zielmethode oder Bedarfsmethode. Oft hören wir min. 4% des Umsatzes, in der Start up Phase 5-8% und goldener Richtwert sei 10-15%.

Es gibt jedoch zwei Unternehmen dieser Welt, die zeigen, dass alles möglich ist. Immer diese Aussenseiter……Das eine investiert ein Vermögen ins Marketing, das andere gibt gar kein Geld für Marketing aus. Welche beiden Unternehmen sind hier wohl gemeint? Weiterlesen Marketing ohne Budget?

Storytelling

Kennen Sie den Film „Schiffbruch mit Tiger – Life of Pi“? Er zeigt auf beeindruckende Weise auf, wie Storytelling Menschen beeinflussen kann, je nachdem welcher Typ wir sind und welche Art von Geschichten wir bevorzugen. Obwohl die Ausgangssituation und das Ergebnis unverändert bleiben, beeinflusst die Art der Erzählung unser Denken. Weiterlesen Storytelling