SWOT-Analyse

Liebe LeserInnen! Der folgende Beitrag ist Teil der Reihe „Der Traumjob ist kein Zufall“ von Doria. Heute können Sie Teil 8 dazu lesen. Die vorherigen Artikel finden Sie im Archiv oder mittels Klick auf „Ältere Beiträge“. Die nächsten Beiträge erscheinen wöchentlich am Blog. Viel Spaß beim Lesen und Ausarbeiten!
***

Nun folgt eine weitere Übung, um nicht nur Ihre Stärken und Chancen zu erkennen, sondern auch im Ihren Unique Selling Point (also Ihr Alleinstellungsmerkmal) zu erfahren und zu wissen, worüber Sie in Zukunft sprechen werden und worüber Sie besser schweigen. Es handelt sich hierbei um eine Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken-Analyse. Sie wurde in den 60er Jahren an der Harvard-Business-School entwickelt. Die Stärken und Schwächen werden immer intern betrachtet. Sie zeigen auf, welche Stärken man in Zukunft in Szene setzen soll, sodass für die Schwächen keine Zeit und Aufmerksamkeit mehr bleibt.

 

SWOT Analyse_Zeichenfläche 1.jpg

 

Machen Sie diese Übung zur SWOT-Analyse:

Beginnen Sie mit den ersten beiden Felden „Stärken und Schwächen“. Füllen Sie diese mit Ihren ausgeprägten Stärken und möglichen Schwächen aus. Richten Sie diese immer in Hinblick auf Mitbewerber und potentiellen Arbeitgebern aus. Nehmen Sie dann die nächsten beiden Felder „Chancen und Risiken“ in Angriff. Eruieren Sie hier zukünftige Trends, neue Märkte und Risiken, die Sie nicht übersehen dürfen. Zuletzt finden Sie heraus, welche Schwächen und Risiken Sie durch welche Stärken und Chancen minimieren können. Jede einzelne ins Positive umwandeln! Und dann brauchen Sie sich nie mehr wieder vor bestimmten Fragen beim Bewerbungsgespräch zu fürchten. Denn jede Schwäche und jedes Risiko haben Sie im Vorfeld zu Fall gebracht. Sie sind gewappnet, mögliche Schwächen für andere unsichtbar oder uninteressant zu machen.

Nehmen Sie sich für die SWOT-Analyse reichlich Zeit. Das kann ruhig mehrere Tage oder Wochen in Anspruch nehmen.

icons8-team-dhZtNlvNE8M-unsplash.jpg

Photo by Icons8 Team on Unsplash

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s